18.10.2018

Live-Musik-Bühne im Da Capo - 2. Veranstaltung am 26.10.18 mit Tino Z. & Friends

   Die Akteursrunde Potschappel ist der Ideengeber für diese Veranstaltungsreihe. Lokalen Künstlern eine Plattform geben und die Angebotspallette des Kulturhauses erweitern, das ist die Zielstellung der Akteure. Nachdem Whysker (Willi Papperitz) im Rahmen des Kunst-Handwerker-Marktes den Auftakt machte, spielen am 26.10.18 Tino Z. & Friends. das Publikum erwartet eine Zeitreise durch die Klassiker von Johnny Cash, Canned Heat, Peral Jam und vielen mehr. Gespielt werden Cover und eigene Songs. Weiter geht es dann am 28.12.18 mit Soul Mama  Friends.

Die Akteursrunde Potschappel wird durch das Kobü bei der Umsetzung der Projekte unterstützt. Ein Dankeschön an dieser Stelle auch an das Team des Kulturhauses Freital.


17.10.2018

Der erste Kunst-Handwerker-Markt im Kulturhaus Freital – Fortsetzung folgt?! Ein Projekt der Akteursrunde Potschappel hat richtig eingeschlagen!

 

 

 

                
 
„Eine tolle Idee für Freital“, „Wunderschöne Kunstwerke, für jeden was dabei“, „Sehr, sehr schön!“
 
Das sind Äußerungen von Besuchern, geschrieben ins Gästebuch des ersten Kunst-Handwerker-Marktes, welcher am 13.10.2018 im Kulturhaus Freital stattfand.
Angeregt von der Akteursrunde Potschappel, organisiert von Koordinationsbüro für Soziale Arbeit und der Kulturhausleitung wurde dieser Markt auch Dank der überaus regen Teilnahme von Ausstellern aus Freital und Umgebung zu einem vollen Erfolg. Insgesamt haben sich 46 Künstler und Kunsthandwerker aus Freital und Umgebung beteiligt. Von Keramik, Schmuck über Malerei in verschiedensten Techniken bis zu Kunstwerken aus Stein und Holz war alles vertreten.
Durch Foyer, Da Capo, Klubraum und kleinen Saal des Kulturhauses flanierten die Besucher, um die vielfältigen Objekte der Künstler und Handwerker zu besichtigen und das eine oder andere Stück zu erwerben.
Auch von den Ausstellern kamen vor allem positive Rückmeldungen zum Markt: große Zufriedenheit mit der Organisation und der Atmosphäre des Marktes, der Vielseitigkeit der ausgestellten Waren und den schönen Räumlichkeiten des Kulturhauses. Besonders bedanken sich die Künstler für die unkomplizierte und freundliche Hilfe beim Aus- und Einladen durch die Jugendlichen des JC Birgikt.
Nur die Kauffreude des Publikums war noch etwas verhalten. Aber die Hoffnung besteht, dass sie im nächsten Jahr noch ein bisschen zunimmt, denn darin sind sich Besucher, Künstler und Organisatoren einig: Das soll nicht das letzte Mal gewesen sein.
Unter Einbezug der Anregungen und Vorschläge, welche vom Koordinationsbüro abgefragt wurden, wird sich die Potschappler Akteursrunde Gedanken machen, wie ein zweiter Markt im nächsten Jahr organisiert werden kann. Besonders die Finanzierung muss geklärt sein, aber auch hierfür gab es Ideen aus den Reihen der Künstler: die Beantragung von Fördermitteln für Kultur, das Einbringen von Freitaler Bürgern und Firmen als Sponsoren, aber auch Hilfe von Seiten der Stadt wurden genannt.
Die Große Kreisstadt Freital unterstützte den ersten Markt bereits im Rahmen eines Zuschusses für die Akteursrunde Potschappel, ein herzliches Dankeschön dafür an dieser Stelle. 
Aus dem Koordinationsbüro hört man, dass alle involvierten Akteure viel zu viel Kraft und Herz in diese Aktion gesteckt haben, als dass man nun alles wieder im Sande verlaufen ließe. Gute Voraussetzungen also für einen weiteren Markt im Jahr 2019 hier in Freital, mit vielfältiger Hilfe und einem großen, kaufkräftigen Publikum.
 
Wollen Sie mehr über die Aktivitäten der Akteursrunde Potschappel erfahren oder sich selbst einbringen? Dann nehmen Sie gern Kontakt zum Koordinationsbüro für Soziale Arbeit auf!

 


27.06.2018

1. Kunst-Handwerker-Markt mit LIVE MUSIK Bühne in Freital

                            

 

Im Kulturhaus Freital soll es zukünftig einen herbstlichen Kunst-Handwerker-Markt geben. Die große Auftaktveranstaltung für die ganze Familie findet am Samstag, den 13.10.2018 statt.

Von 11 bis 19 Uhr präsentieren sich an diesem Tag regionale Künstler und Kunsthandwerker in einer Verkaufsausstellung.

Livemusik von WHYSKER gibt es ab 18 Uhr im „Da Capo“, als Premiere für die LIVE MUSIK Bühne. Auch für die kulinarische Umrahmung wird an diesem Tag gesorgt sein. Der Eintritt für diese Veranstaltungen ist frei.

Zudem wird um 11 und 14 Uhr das Puppentheater Vollmann in der „Laterne“ das Stück Rumpelstilzchen für die kleinen Gäste aufführen. Diese Theateraufführung kostet 5,- pro Kind und 7,- pro Erwachsener. Inhaber der Carli-Card erhalten bei Vorlage 1,- Rabatt p.P..

Die LIVE MUSIK Bühne im „Da Capo“ wird dann regelmäßig mit wechselnden Künstlern stattfinden. Am 26.10.18 spielen „Tino Z & Friends“  und am 28.12.18 können die Besucher Livemusik mit der Band „SoulMama“ erleben. Beide Veranstaltungen beginnen jeweils 20 Uhr. Auch hier ist der Eintritt frei, es gilt das Motto: „Die Musiker geben ihr Bestes und du gibst, was du kannst!“

Die Projekte werden vom Koordinationsbüro für Soziale Arbeit Freital gemeinsam mit der Akteursrunde Potschappel organisiert.

Regionale Künstler und Kunsthandwerker, die am 13.10.18 beim 1. Kunst-Handwerker-Markt im Kulturhaus einen Verkaufsstand einrichten möchten, können sich beim Koordinationsbüro für Soziale Arbeit Freital noch für eine Teilnahme bewerben.


31.08.2017

IDEENSCHMIEDE - Potschappel, so wie wir es sehen!

„Potschappel, so wie wir es sehen!“ Ein Projekt zur Bürgerbeteiligung Einladung für alle Bürger, Gewerbetreibende, Mitarbeiter öffentlicher Einrichtungen und Anlieger. 14.09.2017 - 18.30-21:30 Uhr Kulturhaus Freital, Lutherstr. 2 Moderation: Sascha Möckel, Projektschmiede gemeinnützige GmbH Bei der Ideenschmiede möchten wir auf erfolgreiche Entwicklungen zurückschauen, neue Ideen entwickeln und gemeinsam besprechen, wie diese umgesetzt werden können. Wir möchten Eigeninitiativen stärken und Potschappel gemeinsam schöner machen. Wir freuen uns auf Ihre Anregungen, Wünsche und Ideen, ein erfahrender Moderator wird den Prozess begleiten. Näheres zum geplanten Workshop entnehmen Sie bitte dem Anhang: Aufruf 14_9 Amtsblatt.pdf

Titelbild_v2.jpg

 


17.05.2017

Ein Film für Potschappel

Seit 2016 befasst sich die Akteursrunde Potschappel mit dem Projekt, einen Film über den Stadtteil zu erstellen. Ziel des Filmes sollte es sein, den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Interessantes und Wissenswertes über den Stadtteil Potschappel nahe zu bringen und sie zu motivieren, sich mit ihren Ideen an der Weiterentwicklung des Stadtteils zu beteiligen. Nun ist der Film fertig und soll am 10.06.2017 im Rahmen der Freitaler Kultur(All)Tage uraufgeführt werden.

 Plakat Filmbar.jpg

 

 

 

 

 

 

 


11.05.2017

Potschappel, so wie wir es sehen! – Ein Dokumentarfilm über den Stadtteil und eine Einladung zum Mitmachen

Die Akteursrunde Potschappel, eine Initiative, in der sich Bürger, Vereine, Bildungseinrichtungen und die Kirchgemeinde gemeinsam für den Stadtteil einsetzen, hat sich schon länger zum Ziel gesetzt, mit Vorurteilen über ihr Potschappel  aufzuräumen, schöne Dinge ins Blickfeld zu holen und Menschen zum Mitmachen anzuregen. Denn manchmal sind es auch kleine Dinge, die große Wirkung erzeugen…

Aus diesen Gedanken heraus entstand die Idee, einen Film über den Stadtteil zu drehen. Alteingesessene und junge Potschappler sollten zu Wort kommen und beschreiben, was sie an ihrem Stadtteil lieben, wo sie Veränderungen wünschen.

mehr...


07.02.2017

Potschappels neue Ecke - das Stadtteilgärtlein

Zur Zeit ist Winterpause im Stadtteilgärtlein an der Dresdner Straße. Aber zuvor gab es noch ein kleines Grillfest mit Anwohnern, Akteuren und Freunden. Was so richtig los war, wird im Film über den Stadtteil Potschappel zu sehen sein. Bis dahin hier einige Fotos: 

    

 


06.02.2017

Aktuelles von der Akteursrunde

Die Akteursrunde Potschappel- ein ehrenamtlich arbeitendes, freiwilliges Bündnis von Akteuren aus den Stadtteilen - trifft sich bis zu 3mal im Jahr, um über die aktuelle Entwicklung im Stadtteil zu sprechen. Es geht neben dem Informationsaustausch zwischen den Akteuren zu aktuellen Themen auch um die Durchführung gemeinsamer Aktivitäten und Projekte. So beschäftigt sich die Akteursrunde mit der Produktion eines Dokumentarfilmes über Potschappel. Dazu wurden vom Filmteam Bürgerinnen und Bürger, Gewerbetreibende, Vertreter der Kirchgemeinde und der Oberbürgermeister interviewt und sowohl zur Lebenszufriedenheit als auch zu Kritikpunkten im Stadtteil befragt. Spätestens zu den Kulturalltagen soll der Film fertig sein. Neben der Veröffentlichung auf dieser Internetseite steht der Film auch Akteuren aus dem Stadtteil, sowie der Stadtverwaltung zur Verfügung.

Wer mehr über die Akteursrunde und ihre Projekte wissen möchte, ist zu den nächsten Treffen herzlich eingeladen.
Termine: 24.04.2017 und am 23.10.2017, jeweils um 18 Uhr im Koordinationsbüro für Soziale Arbeit