26.09.2018

Angebote im Oktober in der Begegnungsstätte auf dem Raschelberg

 

Auch im Oktober lädt der "A//S Verein" alle Interssierten zum Kaffeeplausch in die Begnungstätte in Niederhäslich (Wilhelm-Müller-Str. 11a) ein. Die Termine dazu und weitere Angbote finden Sie auf dem Flyer.


31.08.2018

Angebote in der Begegnungsstätte auf dem Raschelberg

 

Auch im September lädt der "A//S Verein" in die Räume der Begegnungsstätte auf der Wilhelm-Müller-Str. 11a in Freital-Niederhäslich ein. Neben dem traditionellen Kaffeeplausch erwartet die Gäste diesmal auch ein Spiel- und Ratevormittag. Alle Infos dazu und weitere tolle Angebote finden Sie auf dem Flyer.


14.08.2018

Vom Stahlwerker zum Röschemundloch

– Historischer Stadtteilrundgang in Niederhäslich

 

In Niederhäslich steckt viel Geschichte! Das haben sich die Mitglieder der Akteursrunde Niederhäslich auch gedacht und wollten die historischen Sehenswürdigkeiten im Stadtteil und deren Geschichte den Freitalern näher bringen. So entstand vor geraumer Zeit die Idee zu einem „historischen Stadtteilrundgang“, die nun endlich in die Tat umgesetzt werden konnte.

 

Seit Juli diesen Jahres können sich Interessierte an folgenden sechs Wegpunkten im Stadtteil genauer zur Geschichte informieren: In den knapp vier Kilometer langen Rundwanderweg wurden die Grundschule Poisental, die Statue des Stahlwerkers auf der Wilhelm-Müller-Straße, die Schirmer Mühle (Kupferecke), der Dorfplatz und das Röschemundloch des Segen-Gottes-Schachtes aufgenommen. Die sechste Infotafel, die am Haus „Am Raschelberg 2“ angebracht ist, gibt einen kurzen geschichtlichen Abriss zum Stadtteil Niederhäslich wieder.

 

Die Akteursrunde Niederhäslich möchte sich recht herzlich bei der Stadt Freital für die finanzielle Unterstützung des Projektes bedanken und lädt alle Interessierten zum Stadtteilfest in Niederhäslich ein, sich gemeinsam auf historische Spurensuche zu begeben und den neu gestalteten Rundwanderweg abzulaufen. Treff ist am Samstag, den 1. September 2018  um 15.30 Uhr am Festzelt. Organisiert wird die kleine Wanderung vom „A//S Verein für Arbeitsförderung und Selbsthilfe e.V.“.