Anträge und Förderrichtlinien

  1. Förderungen der Großen Kreisstadt Freital
     Förderantrag Stadt 2018_Projektf Förderung.pdf
     Förderantrag Stadt 2018_Institutionelle Förderung.pdf
         
  2. Land Sachsen - überregional
     zbsform.pdf
     Verwendungsnachweis.pdf
     Abrechnung wir für sachsen.pdf
     
  3. Förderung Landkreis 





     
     

Wir Gemeinwesenarbeiterinnen unterstützen Sie gern bei der Vereinsarbeit:

Wenn Sie Hilfe benötigen, Fragen haben, Projekte entwickeln wollen, Förderanträge ausfüllen müssen oder ähnliches – wir stehen Ihnen gern zur Seite.

So erreichen Sie uns:

Jutta Kaiser                                                           Dietja Lumpe
(Gemeinwesenarbeiterin)                                  (Gemeinwesenarbeiterin)             

Mobil: 0151 / 18 25 29 65                                    Mobil: 0151/18 25 29 64                                                            
Tel.:0351 / 646 97 34                                            Tel.: 0351/646 97 34

                                   buero@)sozialkoordination.de


15.06.2016

Fördermöglichkeiten für Jugendprojekte

Einen Überblick über landkreis-, sachsen- und bundesweite Fördermöglichkeiten für Jugendprojekte bietet der Jugendprojekttag von der Aktion Zivilcourage in Pirna.

Nähere Informationen gibt es hier.


09.03.2016

Arbeit mit Geflüchteten - Verständigungshilfe

Für die Arbeit mit Geflüchteten gibt es eine website um die Verständigung zu erleichtern. Es sind zu den unterschiedlichsten Lebens- und Alltagsthemen Piktogramme abgebildet sind.

Informieren Sie sich unter: www.zanzu.de


01.02.2016

Sachsen erhöht Ehrenamtsförderung auf 11 Monate

Über das Förderprogramm „Wir für Sachsen“ erstattet der Freistaat Sachsen ehrenamtlich engagierten Bürgern ihre Aufwendungen. Dafür werden im Jahr 2016 fast 10 Millionen Euro zu Verfügung gestellt. Erstmals seit Einführung des Programms im Jahr 2006 werden nun bis zu 11 Monate Ehrenamt gefördert werden.

mehr...


04.11.2015

Aufwandsentschädigung für Ehrenamtliche im Bereich Asyl

In dem nachfolgenden Schreiben informiert der Sächsische Städte- und Gemeindetag über die finanzielle Unterstützung für Ehrenamtliche im Bereich Asyl. Näheres entnehmen Sie bitte dem Anhang:  Anschreiben.pdf


18.03.2013

Wir für Sachsen

Allgemeine Informationen

 Der Freistaat Sachsen fördert das bürgerschaftliche Engagement insbesondere in den Bereichen Soziales, Umwelt, Kultur und Sport. In Form eines Zuschusses sollen die freiwillig Engagierten insbesondere für Fahrt-, Porto-, Telefon- und Kopierausgaben sowie Aufwendungen für Büromaterialen oder ähnliche Ausgaben entschädigt werden

 Vordruck-Wir-fuer-Sachsen.pdf


15.02.2013

Deutsche Bürgerpreis startet in neues Wettbewerbsjahr

Unter dem Thema: „Engagiert vor Ort:- mitreden, mitmachen, mitgestalten“ widmet sich Deutschland größter bundesweiter Ehrenamtspreis in diesem Jahr den Themen Demokratie und Teilhabe. Immer mehr Menschen in Deutschland wünschen sich neue Gestaltungsmöglichkeiten und eine stärkere demokratische Teilhabe vor Ort. Aus diesem Grund werden in diesem Jahr die vielen innovativen Kooperations- und Vernetzungsformen gewürdigt, die Bürgerinnen und Bürger vor Ort, oft gemeinsam mit ihren Kommunen, entwickeln und umsetzen.

Bewerbungsunterlagen für diese Initiative erhalten Sie bei teilnehmenden Sparkassen oder im Internet unter www.deutscher-buergerpreis.de

Pressemitteilung Deutscher Bürgerpreis


19.11.2012

Würdigung Ehrenamtliches Engagement

Wir wollen das vielfältige ehrenamtliche Engagement in Freital würdigen. Wenn Ihnen eine Person, ein Verein oder eine Initiative bekannt ist, die Sie für würdig halten, an dieser Stelle geehrt zu werden, teilen Sie uns dies bitte mit.

Vordruck Nominierung Ehrenamt Freital

05.08.2012

Das Land Sachsen fördert auch 2014 wieder die ehrenamtliche Tätigkeit in

  • Behinderten- und Altenhilfe
  • Kinder- und Jugendarbeit
  • Wohnungslosenhilfe
  • Integration von Spätaussiedlern und anderen Migranten
  • Umwelterziehung und Naturschutz
  • Heimatpflege und Laienmusik
  • Unterstützung schulischer Bildung und Erziehung
  • Brand- und Katastrophenschutz, Rettungswesen
  • Verkehrswacht, Verkehrssicherheit
  • Gesellschaft, Politik, Rechtsprechung, Kirche

Bitte beachten Sie bei der Beantragung Ihrer Förderung für das Ehrenamt die festgelegten Termine. Nähere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite

www.ehrenamt.sachsen.de

Terminplan – wir für Sachsen


03.08.2012

Vom Landratsamt Sächsische Schweiz – Osterzgebirge erhielten wir folgende Information:

Gebührenfreies Führungszeugnis für alle ehrenamtlich Tätigen

Wer für ehrenamtliche Tätigkeit in einer gemeinnützigen oder vergleichbaren Einrichtung ein Führungszeugnis benötigt, erhält dieses künftig grundsätzlich gebührenfrei. Anders als bisher wird das Bundesamt für Justiz auch dort von einer Gebühr generell absehen, wo ehrenamtlich Engagierte eine Aufwandsentschädigung erhalten. Das teilte der Präsident des Bundesamts für Justiz, Heinz-Josef Friehe, in Bonn mit. Bisher wurde keine Gebührenfreiheit gewährt, wenn Ehrenamtler/-innen für ihre Tätigkeit eine Aufwandsentschädigung erhielten.

Näheres zu diesem Thema erfahren Sie auf der Internetseite www.bundesjustizamt.de
oder unter www.fachkraefteportal.info/templates/tyTP_standard_large.php?topic=fkp_kindeswohl_eignung_fk


EHRENAMTSKARTE

Alle wichtigen Informationen rund um die sächsische Ehrenamtskarte finden Sie hier:

www.ehrenamt.sachsen.de

Studie zum Ehrenamtsbedarf in Freital im Koordinationsbüro für soziale Arbeit erhältlich

Die Rahmenbedingungen zur Erbringung sozialer Dienstleistungen wurden 2011 bundesweit spürbar verändert: Wegfall des Zivildienstes durch Umbau der Bundeswehr, Reduzierung der Vergabezahlen von Arbeitsgelegenheiten, Lastenverlagerung in die Kommunen, was u.a. eine weitere Verknappung sozialer Förderung nach sich zog. Um die dadurch hervorgerufenen Versorgungslücken schließen zu können, sind soziale Dienstleister mehr denn je auf die Bereitschaft der Bürger angewiesen, sich ehrenamtlich sozial zu engagieren. Eine Ehrenamtskultur kann jedoch nur langfristig entwickelt und muss kontinuierlich gepflegt werden. Das Beratungsnetzwerk Freital hat es sich deshalb zur Aufgabe gemacht, einen wirksamen Beitrag zur Entwicklung des ehrenamtlichen sozialen Dienstleistungssektors zu leisten. Hierfür wurde ein Projekt im Rahmen des Förderprogramms STÄRKEN vor Ort * initiiert. Die vorliegende Studie ist Teil dieses Projektes und soll aufklären, „wie der Hebel am günstigsten anzusetzen ist“, um mit vertretbarem Aufwand eine möglichst große Wirkung zur Entwicklung des ehrenamtlichen Sektors zu erzielen.

* Die Studie wird aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union kofinanziert. Der Europäische Sozialfonds ist das zentrale arbeitsmarktpolitische Förderinstrument der Europäischen Union. Er leistet einen Beitrag zur Entwicklung der Beschäftigung durch Förderung der Beschäftigungsfähigkeit, des Unternehmergeistes, der Anpassungsfähigkeit sowie der Chancengleichheit und der Investition in die Humanressourcen.


Beratung für Engagierte

und weiter Informationen unter www.engagiert-in-deutschland.de